Ist Ihr Unternehmen bereit für die Biomasse Logistik der Zukunft?

01.08.2022 0 Kommentare

Wie wird die Biomasse-Logistik der Bioökonomie in Zukunft aussehen?

Das ist eine zentrale Fragestellung mit der wir uns im CONUS Projekt beschäftigt haben. Als Antwort darauf wurde das Konzept eines Smart Logistic Grid (SLG) entwickelt, welches durch seine „intelligente“ logistische Infrastruktur es ermöglichen soll, Akteure mehrerer Supply Chains der Bioökonomie miteinander zu vernetzten und somit Biomassegüter und Informationen untereinander auszutauschen.

In der Vision eines zukünftigen SLG sind Akteure aus mehreren Supply Chains der Bioökonomie mit smarten Objekten und Infrastrukturen ausgestattet und miteinander vernetzt. Über eine SLG-Serviceplattform sollen die Produktions-, Ernte-, Transport-, und Weiterverarbeitungsprozesse der Supply Chain eingesehen, geplant und koordiniert werden, sodass verfügbare Ressourcen und Kapazitäten der Logistik in allen Wertschöpfungsstufen effizienter ausgelastet werden. Das Ziel dabei ist, nicht nur die einzelnen Wertschöpfungsstufen gentrennt voneinander zu optimieren, sondern dass die Akteure der Supply Chain sich untereinander abstimmen und gemeinsam das Gesamtsystem der Wertschöpfungskette optimieren.

Doch wie weit sind Unternehmen der Bioökonomie von dieser Vision entfernt?

Um diese Frage zu beantworten, wurde im Living Lab BioEconomy ein Reifegradmodell für Smart Logistic Grids entwickelt. Das Reifegradmodell bietet die Möglichkeit ihr Unternehmen zu bewerten.

Hierzu können Sie das Reifegradmodell als Excel-Tool herunterladen und mit der Bewertung gleich loslegen. Weiterführende Informationen und Erläuterungen zum Reifegradmodell können aus dem dazugehörigen Factsheet entnommen werden.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.