Fun Facts Friday #1: Niederrhein – was ist das eigentlich?

14.01.2022 0 Kommentare

CONUS ist ein regionales Netzwerk, in dem Hochschulen, Gemeinden, Unternehmen und weitere zivile und öffentliche Akteur*innen zusammenkommen, um gemeinsam innovative digitale und nachhaltige Lösungen für den Niederrhein zu entwickeln. Doch was genau ist eigentlich der Niederrhein?

Die Region Niederrhein hat keine klar definierten Grenzen und ist weder geographisch noch historisch, politisch oder kulturell eine Einheit. Politisch stellt heute die Niederlande im Westen eine Grenze dar, geographisch und kulturell sind die Übergänge jedoch weicher. Richtung Osten lassen sich fließende Grenzen zum Münsterland, Ruhrgebiet, Bergischen Land und zur Kölner Bucht feststellen. Diese Offenheit hat in der gesamten Geschichte des Niederrheins eine große Rolle gespielt: nur so war der für die Region prägende grenzüberschreitende Handel und Austausch möglich.

Diese Offenheit und Durchlässigkeit finden sich auch in CONUS wieder. Aktuell sind im CONUS Netzwerk Akteur*innen der Kreise Kleve, Wesel, Viersen und der Rhein-Kreis Neuss sowie der kreisfreien Städte Mönchengladbach, Krefeld und Duisburg beteiligt. Der Blick in CONUS geht jedoch immer auch über diese Grenzen und hinaus mit dem Ziel, möglichst innovative Ideen zu fördern – ganz im Sinne der „open innovation“.

Die Region Niederrhein wie sie im CONUS Netzwerk dargestellt wird sowie die beteiligten Akteur*innen am CONUS Netzwerk. Eigene Abbildung, angelehnt an conus.nrw/das-netzwerk

CONUS Open Innovation

CONUS Transfer in die Region

für ganz lange Texte

Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.