Factsheet Potentialanalyse Bioökonomie

05.10.2021 0 Kommentare

Für eine erfolgreiche Umsetzung bioökonomischer Supply Chains ist insbesondere die Rohstoffverfügbarkeit eine kritische Bedingung. Aus diesem Grund hat sich das Living Lab BioEconomy im Rahmen einer Potentialanalyse intensiv mit den Ertragspotentialen für Haupt- und Nebenprodukte der Biomasseprimärproduktion sowie abgeleiteten Ethylenpotentialen am Niederrhein befasst. Im Factsheet finden sich komprimiert die wichtigsten Ergebnisse.

Es zeigt sich, dass die Biomassepotentiale in der Region nicht ausreichen, um neben der Nahrungsmittelsicherheit auch die werkstoffliche Verfügbarkeit sicherzustellen. Daher ist es wichtig, Effizienzstrategien zu verfolgen, um die vorhandene Biomasse möglichst gewinnbringend zu verwenden. Hierzu zählt auch eine stärkere Orientierung am Kaskadenprinzip. Zudem werden Suffizienzstrategien zunehmend wichtiger, zu denen auch die Kreislaufführung von Werkstoffen und Produkten zählt.

Laden Sie das Factsheet jetzt hier herunter:

Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.